<img src="https://secure.leadforensics.com/91138.png" style="display:none;">

Daten in handlungsrelevante Erkenntnisse umwandeln: eine "Must-Have-Fähigkeit" für Risk-, Safety- und Insurance-Manager

Vor kurzem habe ich den Forrester Report „The Insights Driven Business“ gelesen. Darin beschreibt Forrester Faktoren, die sogenannte Market Leader von Market Followern unterscheiden. Ein wesentlicher Faktor ist die Fähigkeit dieser Unternehmen, moderne Datenmanagement-Technologien und Business Analytics-Tools einzusetzen, um sich vom Wettbewerb zu differenzieren, Prozesse zu verschlanken oder Produkte und Dienstleistungen schneller auf den Markt zu bringen.

Kategorien: analytics Analytics und Reporting RiskConsole Advance

Ventiv präsentiert RCA - die Datenmanagement- und Analytics- Plattform der nächsten Generation

Ich freue mich, Sie noch vor der offiziellen Presseveröffentlichung über den Start von RCA (RiskConsole Advance) zu informieren. Mit der RCA, die ich letzte Woche in London im Rahmen der Produktvorstellung ausgiebig testen durfte, betritt Ventiv eine neue Ära im Bereich Data Management und Analytics für das Risk,- Safety- und Insurance Management.

RCA ist die Zukunft von Data Management und Analytics im Risk-, Safety- und Insurance Management

Kategorien: Datenmanagement Ansichten und Aktuelles Analytics und Reporting

Warum das Risikoappetit-Konzept Quatsch ist

Ich lese gerne die Artikel des russischen Risikomanagement-Experten Alex Sidorenko. Er regt mit seinen kontroversen Sichtweisen und Thesen zum Nachdenken und Reflektieren über Risikomanagement-Themen an. Es gelingt ihm immer wieder, mich mit seinen Erfahrungen und Praxisbeispielen für das Kernthema und umliegende Forschungsgebiete zu begeistern. Er „erdet“ das Thema und holt viele vermeintliche Risikomanagement-Experten hinter den Lehrbüchern hervor und auf den harten Boden der Risk Management-Praxis zurück.

Den folgenden Artikel vom März dieses Jahres habe ich auf seiner lesenswerten Seite „Risk Academy“ gefunden. Und weil vielen LinkedIn-/Xing-Mitgliedern, genau wie mir, das Lesen von Fachtexten auf Deutsch leichter fällt als auf Englisch (geschweige denn Russisch) und weil ich den Artikel so interessant fand, habe ich mich entschlossen, diesen frei zu übersetzen.

Kategorien: Ansichten und Aktuelles Risikomanagement

Risikomanagement nach ISO 31000. Ein Überblick.

Organisationen jeglicher Art und Größe unterliegen internen und externen Faktoren und Einflüssen, die es unsicher machen, ob und wann sie ihre Ziele erreichen. Der Effekt dieser Unsicherheit auf die Zielerreichung wird als „Risiko“ bezeichnet.

Kategorien: Datenmanagement Analytics und Reporting Risikomanagement

Warum wir mehr Risikomanagement-Kompetenz benötigen

Zuerst die gute Nachricht : Risikomanagement-Kompetenz trägt erheblich zu besseren Unternehmensentscheidungen bei (und zwar unabhängig von der Unternehmensgröße oder Branche). Die schlechte Nachricht: Risiko-Kompetenz ist keine angeboren Fähigkeit sondern muss (natürlich) wie jede andere Kompetenz auch zunächst erlernt oder weiterentwickelt werden.

Kategorien: Risikomanagement

Alles was Sie zum Kauf eines RMIS wissen müssen

 „Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab.“
(
alte Indianderweisheit)

„Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, sorge für einen bequemen Sattel
- es könnte ein langer Ritt werden!" 
(Frank Menzel 2008)

Erkennen Sie sich wieder?

Ob Sie als Risiko- und Versicherungsmanager Vertreter des ersten oder zweiten Sprichworts (im Übrigen eine weit verbreitete Handlungsmaxime im Alltag) sind, können Sie ganz einfach herausfinden, indem Sie sich die folgenden Aussagen ehrlich beantworten:

Kategorien: RMIS

Im Risk Management ist Timing ist alles

Moderne, webbasierte IT-Tools ermöglichen das effiziente Erfassen und automatische Konsolidieren von großen Mengen an Risikodaten. Und sämtliche Risikodaten an einem zentralen Ort schnell und auf Knopfdruck verfügbar zu haben ist Grundlage für ein aktives Risikomanagement.

Kategorien: RMIS Risikomanagement

Mobile Datenerfassung im Risk- und Insurance Management: Die nächste (R)Evolution

 

Mobile Datenerfassung (MDE) erleichtert die ortsunabhängige Erfassung von Risiko-, Versicherungs- und Schadendaten und zwar dort, wo sie anfallen: beim Brand in der Werkshalle, bei der Besichtigung einer Fabrik oder bei der Befragung von Mitarbeitern im Rahmen eines Audits. Eine Bindung an stationäre Desktop-PCs entfällt und wird durch mobile Endgeräte (z.B. Tablet oder Smartphone) in Verbindung mit einer entsprechenden App ersetzt. Hierdurch können verschiedenste Geschäftsprozesse, wie die Meldung von Vorfällen und Schäden dahingehend optimiert werden, dass Zeit und Kosten für die Informationsgewinnung und -erfassung eingespart werden.

Kategorien: Datenmanagement

Die Bedeutung von Datenqualität im Risk- und Insurance Management

 

Unternehmen produzieren im Rahmen ihrer Geschäftstätigkeit täglich riesige Datenmengen. Dabei sind qualitativ hochwertige Daten die Grundlage für Analysen und Auswertung auf allen Ebenen der Unternehmenshierarchie und kritisch für die Zielerreichung. Das konzernweite Risiko- und Versicherungsmanagement stellt dabei keine Ausnahme dar.

Kategorien: RMIS Datenmanagement

Risk & Insurance Management mit Spreadsheets: Time to say goodbye

Kürzlich las ich den Artikel „Goodbye Spreadsheets, You Had a Good Run” von Mary Long. Darin geht es um ein Phänomen, dem ich seit Jahren in meinen Gesprächen mit Verantwortlichen für das konzernweite Risiko- und Versicherungsmanagement immer wieder begegne. Um zwar unabhängig davon, ob der Versicherungsmanager in einem mittelständischen Unternehmen oder einem DAX-Konzern arbeitet.

Das Phänomen ist, dass das Management der unternehmensweiten Risiko-, Versicherungs- und Schadendaten auch in Zeiten fortschreitender Digitalisierung und Vernetzung (Stichwort Cloud, Mobility, Internet of Things) immer noch weitestgehend in Excel stattfindet. Mal abgesehen davon, welche Aussage das über den Stellenwert eines unternehmensweiten Versicherungsmanagements zulässt, sollte man doch davon ausgehen, dass in Unternehmen, die Millionen für ERP, HR und CRM-Lösungen ausgegeben, auch ein IT-Budget für die Versicherungsabteilung zur Verfügung steht.

Kategorien: RMIS