<img src="https://secure.leadforensics.com/91138.png" style="display:none;">

Die Bedeutung von KEF und SMARTen Zielen für eine erfolgreiche RMIS-Implementierung

Letzte Woche habe ich über die sechs „Meta-Faktoren“ geschrieben, die meiner Meinung nach maßgeblich für den Erfolg (oder Misserfolg) eines RMIS-Projekts verantwortlich sind:

  • Einen realistischen Projektumfang definieren („think big, start small“)
  • Endnutzer des RMIS frühzeitig einbinden
  • Eine positive „User Experience“ schaffen
  • Management-Support sichern
  • Mit gutem Beispiel vorangehen
  • Projektziele definieren und deren Erreichung überwachen und kommunizieren

In diesem Artikel geht es darum, warum es unbedingt nötig ist, Projektziele frühzeitig zu definierten und die Zielerreichung im Verlauf der Implementierung kontinuierlich zu überwachen.

Kategorien: RMIS